Kratzbaumfinale (mit Anleitung)

Hallo Welt,

der Kratzbaum ist fertig! Teil 1 und Teil 2 des Projektes verlinke ich dir mal, falls du es verpasst hast 🙂

Am Wochenende hatte ich tatkräftigen Besuch und habe 40m Sisal abgerollt. Damit stecken jetzt 60m im Kratzbaum. Für mein Empfinden ist er jetzt erstmal fertig, aber vielleicht ergibt es sich ja irgendwann, dass ich noch etwas ergänze.

In Teil 1 habe ich verlinkt, was ich so brauchte, um den Kratzbaum herzustellen. Und weil immer nur Bilder doof sind, hier eine kleine Anleitung:

  1. Geeignetes Regal aufbauen
  2. Kissen aus absaugfreundlichem Stoff, an dem Fell nicht so kleben bleibt,nähen. Ich habe 2 Kissen genäht, die mir Klettverschlüssen am Baum befestigt sind. Dafür habe ich die eine Seite der Klettverschlüsse an die Kissen angenäht, die andere Seite an den Kratzbaum geklebt. Außerdem habe ich noch ein Kissen für den Korb oben genäht. Die Kissen habe ich mit Stoffresten gefüllt. Katzen finden ja eh alles gemütlich 😉
  3. Stoffstücke in passender Farbe und Form zuschneiden. Diese habe ich auf die Ebenen gelegt, wo keine Kissen sind. Ich wollte, den Katzen ermöglichen, zwischen den Ebenen durchzupföteln, daher wollte ich nicht überall dicke Kissen liegen haben. Diese habe ich dann je an der Unterseite des Holzes festgeklebt.
  4. Katzenspielzeug befestigen. Das Kratzbrett an der Seite ist oben mit Haken und unten mit Schnüren befestigt. Die Angel, die eine Spielebene vor dem Kratzbaum ermöglicht, habe ich angeschraubt.
  5. Den Korb befestigen. Hab ich mit Angelschnur gemacht. Hält jetzt seit anderthalb Monaten
  6. Sisal. Unmengen Sisal müssen gewickelt werden. Das Anfangsstück habe ich immer festgeklebt und dann im Laufe des Prozesses umwickelt. Das Endstück habe ich hinten im Gewickelten verknotet.
  7. Katze drauf setzen 🙂 Ich habe eine Katzenminzemaus mit in das Körbchen oben getan, aber ich glaube, eigentlich wäre das gar nicht nötig gewesen. Die Katzen waren so neugierig, dass sie den Kratzbaum eh schon immer inspiziert haben. Die Spielsachen mit den Glöckchen reichten dann vollkommen aus, um Toleranz zu erzeugen 🙂

Ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Aber plant ein wenig Zeit ein, vor allem für das Sisalgewickel. Damit alleine habe ich in etwa 5h verbracht.

So, das solls dann erstmal wieder gewesen sein 🙂

Bis nächstes Mal,

Nadine

Categories: Handwerk, Verschiedenes

Tagged as: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.