Selbst ist der Elf!

Hallo Welt!

Als allererstes wünsche ich euch ein frohes, neues Jahr! Bei uns startete es mit einem Totalausfall der Heizungen im ganzen Haus, ich hoffe, ihr hattet einen erfolgreicheren und wärmeren Start 😉

Ich wollte schon immer mal diese Elfenohren haben, aber ich hatte mal eine Freundin, die welche gekauft hat, die nicht nur schrecklich unecht aussahen, sondern sie hat sie auch immer wieder verloren. Wir haben jetzt aber ein neues Pen&Paper gestartet und da spiele ich eine Elfin und das ist doch die perfekte Ausrede, um Elfenohren zu basteln, oder nicht?!

Also habe ich mir etwas von dem Draht geschnappt, den ich hier so rumfliegen habe, und meine Drahtzangen und hab losgebogen. Und meine Güte, dauert das lange, bis man die richtige Länge und Form für das eigene Ohr abgepasst hat. Denn ganz ehrlich: Wer weiß schon genau, wie das eigene Ohr aussieht? Und dann auch noch von hinten?

Als ich zufrieden war, habe ich die Gestelle für ca 20 Minuten getragen, um zu guken, ob mir das Schmerzen bereitet, damit ich gegebenenfalls die Form nochmal ändern konnte. Anschließend habe ich mit hautfarbenem Fimo die Ohren an das jeweils vordere Metallstück gefummelt. Und weil meine Elfin im Gegensatz zu mir Ohrringe tragen kann, ohne Entzündungen davonzutragen, hat sie davon auch noch ein paar bekommen. Ich finde, diese Ohren können sich sehen lassen. Nach der ersten Spielerunde muss ich aber sagen, dass sie nach einiger Zeit doch etwas wehtun. Man klemmt sie halt ans Ohr und das spürt man. Ich habe sie alle 2h für ca eine halbe Stunde mal abgenommen. Damit geht es dann und wie ihr dem Beitragsbild entnehmen könnt, ist auch schon ein neues Paar für zwei andere Ohren in Arbeit. 🙂

 

Das wars zu mir. Bis bald!

Nadine

Categories: Fimo, Handwerk, Schmuck

Tagged as: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress spam blockiert CleanTalk.